Der allgm. Bürgerschützenverein St. Georg ist mit großem Abstand der älteste und traditionsreichste Verein in unserer Stadt Vreden.

Wann er gegründet wurde ist nicht bekannt. Es muss jedoch schon im Mittelalter von Bedeutung gewesen sein, weil die Schützenvereine im westfälischem Raum aus den Bürgerwehren hervorgegangen sind. Diese gab es schon vor dem 14. Jahrhundert.

Die älteste mit einer Jahreszahl versehene Plakette an der wertvollen Schützenkette trägt die Jahreszahl 1594.

Bis auf den heutigen Tag ist der Schützenverein in der Vredener Bevölkerung tief verwurzelt. Das Schützenfest, das alle 2 Jahre gefeiert wird, ist immer wieder ein großes gesellschaftliches Ereignis.

Eine tragende Säule innerhalb des Schützenvereins ist die III.Kompanie mit Ihren über 300 Mitgliedern!

Jung und Alt konnen sich in ihren Reihen wohlfühlen und viel Freude und Kameradschaft erleben. Als erste Kompanie hatte sie eine eigene Fahne. Bei Umbauarbeiten wurde sie auf dem Dachboden der Gaststätte Kleine gefunden. Gönner und Freunde haben diese 1853 entstehen lassen sowie in den 90er Jahren nochmals restaurieren lassen.

Aus den Reihen der III.Kompanie sind immer wieder Könige und Königinnen hervorgegangen, die den langen traditionellen Geist des Schützenvereins aufrecht erhalten – den Fortbestand des guten Geistes innerhalb der III.Kompanie mit gesichert haben.

So wird die III.Kompanie mit Optimismus in die weitere Zukunft blicken und nach wie vor mit Fug und Recht behaupten können:

Wo Wir Sind Ist Vorne!